Skip to content

Ihre Reise

Fragen & Antworten

Wie bezahle ich vor Ort?
Die Währung ist der Saudi-Rial (SAR). Die kleinste Banknote hat einen Wert von 1 Rial, der wiederum 100 Halalah in Münzform entspricht.

Geldautomaten gibt es in allen größeren Städten; die Bezahlung mit Kreditkarte ist weit verbreitet, auch Kleinstbeträge können damit bezahlt werden. Geldwechsel ist in Banken, Wechselstuben und größeren Hotels möglich. Es empfiehlt sich die Mitnahme von EUR oder USD als Backup.

Welche Kosten kommen auf mich zu?
In Ihrem Reisepreis gibt es keine versteckten Kosten. Alle aufgeführten Leistungen sind inklusive.

Hinzu kommen optionale bzw. persönliche Kosten wie Souvenirs oder Trinkgeld. Trinkgeld ist in Saudi-Arabien üblich. Viele Angestellte in Hotels und Restaurants, meist Gastarbeiter aus Ägypten oder Asien, sind auf ein Trinkgeld angewiesen, da ihre Löhne meist niedrig sind. Auch Teejungen, Kaffeeträger, (Taxi-)Fahrer und Guides freuen sich über ein Trinkgeld. In Restaurants sind 10 Prozent Trinkgeld üblich.

Wie bezahle ich meine Reise?
Nach Ihrer Buchung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung inklusive Ihrer Rechnung und des Reisepreis-Sicherungsscheins. Ab Rechnungsdatum steht innerhalb von 7 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises an. Diese Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. Spätestens 4 Wochen vor Abreise wird die Restzahlung fällig.

Zahlungen können per Überweisung auf das Konto von MUKA Travel vorgenommen werden:

Bank: VR Bank Bergisch Gladbach
IBAN: DE84370626003411909017
BIC: GENODED1PAF

Wie ist die An- und Abreise?
Viele Fluggesellschaften bieten Verbindungen von Europa nach Saudi-Arabien an. Die wichtigsten internationalen Flughäfen in Saudi-Arabien sind Jeddah (JED), Riad (RUH) und Dammam (DMM). Es gibt sowohl Low Cost Optionen als auch komfortable Direktflüge mit einer Flugzeit von ca. 6 h (z. B. Frankfurt – Riad).

In Saudi-Arabien werden Sie von Ihrem Guide, dem Mitarbeiter vor Ort oder von Ihrem Hotel Shuttle am Flughafen abgeholt, sodass Sie von Anfang bis Ende Ihrer Reise in Begleitung sind.

Wie sind die Transportmittel in Saudi-Arabien?
In Saudi-Arabien fahren wir mit sicheren, komfortablen Fahrzeugen. Je nach Gruppe und Reise sind dies Kleinbusse oder Geländewagen. Auch Inlandsflüge sind üblich, um die weiten Strecken zu überbrücken. Auf manchen Touren fahren wir (Teil-) Strecken mit dem Zug. Die Züge in Saudi-Arabien sind sehr modern und zuverlässig.

Wann ist die beste Reisezeit?
Die ideale Reisezeit ist von September bis Mai – in dieser Zeit liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 23 – 28 Grad.

Im Sommer ist es dagegen sehr heiß. Wer damit gut klarkommt und trotzdem reisen möchte, darf sich über wenig besuchte Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte freuen.

Wie ist die Zeitverschiebung?
Saudi-Arabien ist unserer mitteleuropäischen Zeitzone um zwei Stunden voraus. Während unserer Winterzeit beträgt der Zeitunterschied eine Stunde.

Wie ist das Klima?
Saudi-Arabien gehört zu den wärmsten und trockensten Ländern dieser Erde. Tagsüber ist es warm bis heiß; die Nächte können jedoch empfindlich kühl werden. Das Wüstenklima wirkt sich auch auf die Flora und Fauna aus; die Regenwahrscheinlichkeit ist insgesamt gering. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 28 Grad.

Wie kann ich auf meiner Reise mit zu Hause kommunizieren?
In den meisten Hotels ist die Internetnutzung über WLAN möglich. Auch internationale Telefongespräche sind in den Hotels in der Regel mit hoteleigenen Telefonen möglich. Saudi-Arabien hat ein flächendeckendes Mobilfunknetz. Die Kosten für das Telefonieren mit dem Mobiltelefon variieren je nach Anbieter.

Welche Sprache wird gesprochen?
Arabisch ist die offizielle Sprache in Saudi-Arabien. Doch auch Englisch ist im Königreich weit verbreitet und im täglichen Leben integriert. Alle Straßenschilder sind zweisprachig gekennzeichnet und zeigen Informationen auf Arabisch und Englisch. Sollte man sich sprachlich einmal nicht verstehen, verständigt man sich mit Händen und Füßen…mit einem Lächeln kommt man immer weiter.

Wie ist die Stromversorgung?
Die Stromspannung in Saudi-Arabien liegt bei 127 oder 220V bei einer Frequenz von 60 Hz. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Reiseadapter für die Steckdose mit, da nicht alle Steckdosen mit unseren Geräten kompatibel sind und die Stromspannung abweichen kann.

Für die Wüstentouren empfiehlt sich die Mitnahme einer Taschen- oder Stirnlampe.

Welche Impfungen benötige ich?
Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen für die Einreise nach Saudi-Arabien vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet oder Aufenthalt von mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebiets müssen alle Personen ab einem Alter von 12 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Saudi-Arabien selbst ist kein Gelbfieberinfektionsgebiet. Achten Sie darauf, dass sich Ihre Standardimpfungen auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfung wird Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY) und Tollwut empfohlen.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Bestehen gesundheitliche Risiken?
Grundsätzlich sollten Sie sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden. Für spezielle Reisewünsche aufgrund körperlicher Beschwerden stellen wir Ihnen gerne ein individuelles Programm zusammen. Das Risiko, auf der Reise schwer zu erkranken, ist sehr gering.

Saudi-Arabien ist kein Gelbfieberinfektionsgebiet In einigen Teilen Saudi-Arabiens besteht ein minimales Risiko für Malaria (südwestliche Provinzen Asir, Jizan und Najran). Die Städte Djidda, Riad, Mekka, Medina und Tarif sind malariafrei. Die Krankheit wird hauptsächlich über die Stechmücke übertragen; das Hauptsymptom sind Fieberschübe. Die Erkrankung kann medizinisch meist problemlos behandelt werden. Ein konsequenter Mückenschutz in den Abend- und Nachtstunden verringert das Malariarisiko erheblich. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören abends und nachts das Tragen körperbedeckender Kleidung sowie die Anwendung von Insektenschutzmitteln. Suchen Sie einen Arzt auf, sollten Sie nach Ihrer Reise grippeähnliche Symptome verspüren.

Was gehört in die Reiseapotheke?
Neben eventuell regelmäßig einzunehmenden Medikamenten empfehlen wir für Ihre Reiseapotheke:

  • Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden, Reisekrankheit, Fieber, Schmerzen
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Insekten- und Sonnenschutzmittel
  • Salbe für Insektenstiche und andere Hautreizungen
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial

Wie ist die medizinische Versorgung?
Die medizinische Versorgung ist in Riad, Djidda und Mekka gut. In anderen Landesteilen, auch in größeren Städten, ist das Niveau nicht immer verlässlich gesichert.

Für Ausländer sind nur private Gesundheitseinrichtungen frei zugänglich. Das staatliche Gesundheitswesen kann in der Regel nur in wirklichen Notfallsituationen und zur Erstbehandlung in Anspruch genommen werden.

Sollten Sie regelmäßige Zahnbeschwerden haben, empfehlen wir Ihnen vor der Reise einen Zahnarztbesuch.

Benötige ich eine Auslandskrankenversicherung?
Wir raten Ihnen unbedingt zu einer Auslandskrankenversicherung, um eventuell auftretende Komplikationen zu vermeiden. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Versicherung behilflich.

Aktuell ist eine COVID-Risiken abdeckende Reisekrankenversicherung Pflicht für die Einreise nach Saudi-Arabien.

Ist Saudi-Arabien ein sicheres Reiseland?
Saudi-Arabien ist ein sicheres Reiseland. Auf unseren Reisen stehen Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit an erster Stelle. Überfälle, physische Gewalt oder Bedrohungen durch Waffen sind im ganzen Land äußert selten, und die niedrige Kriminalitätsrate stellt für viele einen Anreiz für einen Besuch des Landes dar. Das Reisen mit Kindern in Saudi-Arabien ist ebenfalls unproblematisch.

Einige Grenzgebiete Saudi-Arabiens, zum Beispiel die Grenze zum Jemen, sollten aus Sicherheitsgründen nicht besucht werden. Das Auswärtige Amt veröffentlicht regelmäßig aktuelle Sicherheitshinweise, die Sie hier einsehen können.

Die Kriminalitätsrate bewegt sich auf sehr niedrigem Niveau. Dennoch gibt es, genau wie bei uns, einige Dinge zu beachten. Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein und andere wichtige Dokumente sicher auf. Und seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.

Bitte befolgen Sie stets die Hinweise Ihres Reiseleiters. Er kann Situationen am besten beurteilen. Begeben Sie sich nicht selbstständig in abgelegene Gebiete des Landes.

Welches Gepäck darf ich mitnehmen?
Das Freigepäck auf Ihrem Flug hängt von Ihrer Fluggesellschaft und dem gebuchten Flugtarif ab. Gefährliche Gegenstände oder Substanzen gehören nicht ins Gepäck. Im Handgepäck dürfen Flüssigkeiten, Gels, Sprays und Pasten bis 100 ml in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel (zum Beispiel Gefrierbeutel mit Zipper-Verschluss) mit einer maximalen Füllmenge von 1 Liter eingepackt werden. Weitere Informationen zu den Gepäckbestimmungen finden Sie z. B. auf der Website der jeweiligen Fluggesellschaft.

Aufgrund beschränkter Platzverhältnisse in unseren Fahrzeugen bitten wir Sie, sich auf Gruppenreisen möglichst auf nur ein Gepäckstück zu begrenzen. Bestenfalls ist dies eine Reisetasche oder ein Rucksack (kein Koffer), da diese vor Ort besser im Minibus oder dem Auto verstaut werden können.

Ein Tagesrucksack ist immer praktisch für Tagestouren und Wanderungen. Tipps für den Inhalt des Reisegepäcks finden Sie auf der Packliste.

Was darf ich fotografieren und filmen?
Solange Sie die Regeln der Höflichkeit einhalten, kann generell nichts schiefgehen. Landschaften dürfen Sie – so viel und so oft Sie mögen – fotografieren und filmen. Personen sollten stets um Erlaubnis gefragt werden, bevor sie abgelichtet werden, insbesondere Frauen.

Das Fotografieren von Moscheen, militärischen Anlagen und Anlagen von strategischer Bedeutung (Flughäfen) ist verboten.

Bekleidung
Die bisher bestehenden strengen Kleidungs- und Verhaltensvorschriften nach konservativem wahabitischen Islamverständnis sind im Zuge der Öffnung des Landes neu ausgelegt worden. Unter anderem ist das Tragen einer Abbaya (schwarzer Ganzkörperumhang) für Frauen keine Pflicht mehr. Dennoch sollten wir der Kultur des Landes mit Respekt begegnen und die vorherrschenden gesellschaftlichen Konventionen beachten. Saudi-Arabien gibt „zurückhaltende Kleidung“ auch für ausländische Reisende vor.

Frauen wird empfohlen, an öffentlichen Orten (z. B. Märkte, Stadt- und Einkaufsvierteln) keine Sommerkleider, Miniröcke, Shorts oder tief ausgeschnittene Kleidung zu tragen. Die am besten geeignete Kleidung in der Öffentlichkeit sind Oberteile, die die Schultern bedecken und Hosen/Röcke, die über die Knie reichen. Schmuck sollte nicht sichtbar getragen werden.

Männer sollten Hemden und lange Hosen tragen. Shorts oder Strandkleidung dürfen nur am Strand oder am Pool getragen werden.

Hautenge und schulterfreie Kleidungsstücke sind im öffentlichen Bereich unerwünscht. Besonders an Gebetsstätten sollten Sie auf eine angemessene Kleidung achten.

Reiseverhalten
Bitte achten Sie besonders auf Ihr Verhalten gegenüber anderen, vor allem im Verhältnis zu Beamten oder staatlichen Organen. Profane Sprache, lautes Verhalten und Übergriffe auf andere Menschen gelten als respektlos. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf lokale Sitten und Gebräuche. Beleidigungen und obszöne Gesten in der Öffentlichkeit (auch über social media) können streng geahndet werden und zu Konsequenzen wie Abschiebung, Geldstrafen oder einer Gefängnisstrafe führen. Ein respektvolles öffentliches Verhalten wird stets empfohlen.

Homosexuelle Handlungen sind in Saudi-Arabien strafverfolgt und auch gesellschaftlich nicht akzeptiert.

Weitere Informationen zu angemessenem Reiseverhalten finden Sie auf der Website der saudi-arabischen Tourismusorganisation Visit Saudi: https://www.visitsaudi.com/de/do/culture/saudi-culture-and-customs

Alkoholkonsum
Der Verkauf, Kauf und Konsum von Alkohol und Drogen ist in Saudi-Arabien verboten. Auch die Einfuhr von Alkohol und Drogen ist verboten.

Was wird gegessen?
Die Küche in Saudi-Arabien ist sehr traditionell und authentisch Die Speisen sind meist stark gewürzt, scharf und bedienen sich an Gewürzen wie Kardamom, Nelken, Tamarinde, Safran, Zimt, Chilli und getrockneten Limetten. Oft stehen Huhn und Lamm auf der Speisekarte – in den Küstenregionen auch Fisch. Zum Frühstück wird in Saudi-Arabien einfach gespeist. Dazu gehört meist Fladenbrot, Käse und Dattelmarmelade oder auch ein süßer Bananen-Masoub. In Saudi-Arabien ist das Mittagessen die wichtigste Mahlzeit des Tages. Zwei bekannte Speisen sind zum Beispiel Murtabak ein frittierter sowie gefüllter Pfannkuchen aus dehnbarem Teig oder Kabsa, das Nationalgericht Saudi-Arabiens, welches ein stark gewürzter Eintopf aus Reis, Gemüse und Fleisch ist.

Auf riesigen Tellern werden Berge von Reis mit Grillfleisch oder Hühnchen serviert. Gegessen wird mit den Händen und es ist immer genug für große Mengen da.

In unseren Hotels und Lodges wird eine Auswahl aus saudi-arabischen und verschiedenen europäischen Gerichten angeboten. Dazu werden alkoholfreie Getränke wie Säfte, Tee, Kaffee und Softdrinks serviert.

Gibt es vegetarische und vegane Kost?
Saudi-Arabien eignet sich gut als Reiseland für Vegetarier und Veganer. Es gibt zwar zahlreiche fleischhaltige Speisen, jedoch ebenso viele vegetarische/vegane Optionen. Zu den bekanntesten vegetarischen Gerichten gehören Falafel, Hummus, Reisgerichte, frisches Brot mit Käse sowie zahlreiche europäische oder indische Speisen.

In unseren Hotels stehen sowohl vegetarische als auch fleischhaltige Gerichte zur Auswahl.

Benötige ich ein Visum für die Reise?
Für die Einreise nach Saudi-Arabien wird ein Visum benötigt. Das Visum kann bei einer saudischen Botschaft beantragt oder am Flughafen on arrival. Wir empfehlen die Online-Beantragung eines eVisa.

Für die Visabeantragung wird ein Reisepass benötigt, der nach Reiseende noch sechs Monate Gültigkeit besitzt.

Wie sind die Einfuhr- und Zollbestimmungen?
Ein- bzw. Ausfuhr von Bargeld, konvertierbaren Mitteln, Edelmetallen und Edelsteinen: diese müssen vor der Einreise deklariert werden, wenn ihr Gesamtwert 60.000 SAR (ca. 12.000 EUR) überschreitet. Hierzu muss beim Zoll eine Zollerklärung („Declaration Form“) des saudi-arabischen Ministeriums für Finanzen ausgefüllt werden (Angabe von Reisegründen, Persönliche Daten, Art und Höhe der eingeführten Werte). Die Erklärung sowie nähere Informationen sind auf der Webseite des saudi-arabischen Zolls erhältlich.

Die Einfuhr von Drogen, Waffen, Alkohol Schweinefleisch und pornografischem Material ist strengstens verboten.

In welchen Unterkünften wird übernachtet?
Die Hotels, Lodges und Gästehäuser entsprechen dem landestypischen 3 –4 Sterne Standard. Die Camping-Übernachtungen in der Wüste sind einfach: Es gibt keinen Strom und keine Sanitäranlagen. Eine Gästehaus-Übernachtung ist anders als eine klassische Hotelunterkunft. Auf einigen Touren verbringen wir hier Zeit mit unseren Gastgebern und gewinnen spannende Einblicke in Kultur und Alltag der Menschen.

Botschaft des Königreichs Saudi-Arabien in Berlin
Tiergartenstraße 33-34
10785 Berlin
Tel: +49 30 889 25 00
Fax: +49 30 889 251 79
Internet: https://embassies.mofa.gov.sa/sites/Germany/en/
E-Mail: deemb@mofa.gov.sa

Generalkonsulat des Königreichs Saudi-Arabien in Frankfurt am Main
Friedrich-Ebert-Anlage 49, 20. Etage Messeturm
Frankfurt am Main
Tel: +49 69 768 05 80
E-Mail: fkcon@mofa.gov.sa

Alle Informationen sind ausschließlich Richtlinien und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung für deren Richtigkeit.

Whatsapp
Follow by Email
Facebook